Hubschrauberflug - Uluru - Kata Tjuta NP

Hubschrauberflug - Uluru-Kata Tjuta National Park

 

Professional Helicopter ServicesWenn ihr in das Gebiet des Uluru-Kata Tjuta National Park kommt stellt ihr euch sicher die Frage, ob ihr einen Flug über den National Park machen sollt. Meine klare Antwort:
Wenn das Budget reicht, sollte man den Blick aus der Vogelperspektive nicht verpassen. Ihr werdet einen unvergesslichen Blick genießen können.
Ela im Heli

 

 

 

 

 

Den Flug haben wir einen Tag zuvor im Visitor Center gebucht. Wir werden direkt vom Desert Garden Hotel abgeholt und zum Airport gebracht, wo Professional Helicopter Services seinen Sitz hat.
Zunächst die obligatorischen Sicherheitseinweisungen und dann geht es los.
Man kann natürlich auch woanders buchen, es gibt mehrere Möglichkeiten. Flüge werden mit dem Flugzeug oder Helikopter zwischen 15 Minuten und 2 Stunden angeboten und gehen über Ayers Rock, Olgas, Mt. Connor bis zu Kings Canyon. Helikopterflüge sind in der Regel teurer als mit kleinen Motorflugzeugen. 

 

Ayers Rock Resort und AirportAyers Rock aus der Luft

 

 

 

 

 

 


 

 

Nach dem Start ist der Ayers Rock sofort im Blickfeld. Wir überfliegen zunächst das Ayers Rock Resort, bevor wir auf den Ayers Rock zusteuern. Der Uluru wie er ja richtig heißt, sieht klasse aus von hier oben. Wir genießen den großartigen Anblick innerhalb des National Parks Uluru - Kata Tjuta von dieser einzigartigen Perspektive. Wir fragen uns wie die Natur so etwas hervorbringen kann. Aber wie können wir das beantworten, ist doch die Entstehung von Ayers Rock und Olgas bis heute umstritten. Vermutlich entstanden beide Felsformationen vor etwa 600 Millionen Jahren im Präkambrium. Zu dieser Zeit gab es in Zentralaustralien riesige, aufgefaltete Gebirgsketten, die in den folgenden 200 Millionen Jahren abgetragen wurden. Geröll, Mineralien und Sand sammelten sich in tiefen Flussbetten an. Vor etwa 315 Millionen Jahren bewegte sich die Erdkruste erneut: Die abgelagerten Schichten wurden gefaltet und nach oben gedrückt. Beide Felsformationen sind Überbleibsel dieser abgelagerten Sedimente. Ihre heutige Form erhielten sie durch Verwitterung. Der Ayers Rock besteht aus Arkose Sandstein, durchsetzt mit Mineralien. Die Olgas sind dagegen eine Mischung aus Sand, Mineralien und Gestein.

 

 

Ayers Rock - Uluru - LuftbildAyers Rock - aerial photograph - air photo

 

 

 

 

 

 

 

 

Uluru - aerial photograph - air photoUluru - aerial photograph - air photo

 

 

 

 

 

 

 


Wir umrunden den Uluru und fliegen dann zu den vielen Köpfen, wie die Kata Tjuta / Olgas ja bei den Aborigines heißen. Die Zeit vergeht wie im Flug. :-) Ruck zuck ist die halbe Stunde um und wir sind zurück am Airport. Ein Fahrer bringt uns zurück ins Hotel und wir sind einer tollen Erfahrung reicher. Wie gesagt, es lohnt sich das Geld auszugeben.

 

Olgas - aerial photograph - air photoKata Tjuta - aerial photograph - air photo

 

 

 

 

 

 

 

Olgas - LuftbildKata Tjuta - Luftbild

 

 

Jetzt geht es weiter, zum Königscanyon...