Die AIDAdiva

AIDA Pauschalreisen - Kreuzfahrten inkl. Flug + 50 EUR Bordguthaben.

 

Sushi Bar AIDAdivaAber der Reihe nach, wir waren ja noch auf Deck 9. Hinter der Theatriumbühne befindet sich der Shop und die Kunstgalerie. Links von der Bühne befindet sich die Sushi Bar. Eines der drei Bezahlrestaurants an Bord. Zu der Qualität kann ich nichts sagen, weil wir sie nicht getestet haben. Optisch sieht die Sushi Bar ansprechend aus, wobei ich das nicht so toll finden würde, wenn ich am Tresen mein Sushi esse und die Leute hinter mir entlang gehen. Es gibt allerdings auch noch 2 Sitzecken, die einen gemütlichen Eindruck machen.

Diva-Bar AIDAdiva

 

Ebenfalls im Bereich des Theatriums befindet sich die Diva-Bar. Hier versorgt man sich während der Vorstellung mit Getränken oder verfolgt Aida-TV live vor Ort. Wobei wir schon beim TV-Studio sind. Das befindet sich gleich nebenan und ist diesmal nicht irgendwo im Gang untergebracht. Es ist komplett aus Glas und der Moderator steht draußen an einer violetten Theke. Na gut diese Sendungen halte ich für total überflüssig, aber es gibt sicher genug Leute an Bord denen es gefällt. Wir gehen ein Stockwerk nach oben…


Vinothek AIDAdivaAuf Deck 10 schließt direkt an das Weite Welt Restaurant die Vinothek an. Die Einrichtung gefällt mir gut. Die rustikale Einrichtung passt gut, aber irgendwie passt die Bar hier nicht so richtig hin, wer aus dem Weite Welt Restaurant kommt, geht hier vorbei wenn er zum Theatrium möchte. Hier herrscht Durchgangsverkehr und somit ist es kein idealer Ort, um abends mal in Ruhe ein Glas Wein zu trinken. Die Preise sind nicht gerade günstig, allerdings kann ich nicht sagen ob die Weine das Geld wert sind, denn wir haben darauf verzichtet.

Buffalo Steak House - AIDAdiva

 

 

Auf der anderen Seite der Bühne und dahinter befindet sich das Cafe Mare und das Buffalo Steak House. Das Cafe Mare wiederum ist das genaue Gegenteil von der Vinothek. Es liegt so ruhig in der Ecke, dass sich da kaum jemand hin verirrt. Hier kommen nur die Leute vorbei, die auf dem Weg ins Buffalo Steak House sind. Wenn man das Cafe Mare und die Vinothek tauschen würde, wären beiden geholfen.
Das Buffalo Steak House haben wir nicht getestet, so das ich auch hier die Qualität nicht beurteilen kann. Die Preise sind recht heftig, so dass wir es einfach nicht eingesehen haben zwischen 80 und 100 Euro für zwei Personen zu zahlen, wo die vier free Restaurants doch wirklich gute Qualität bieten. Optisch erinnert mich das Buffalo Steak House an ein amerikanisches Familie-Restaurant.
Casino AIDAdivaAuf der anderen Seite des Theatriums befindet sich das Casino. Die alte Blu hatte ja bereits ein Casino und dieses hat man nun auf der Diva wiederbelebt. Wir sind ab und zu mal vorbeigegangen und haben uns ein paar Minuten das treiben an den Spieltischen angesehen. Ganz nett wenn man ein wenig die Zeit überbrücken möchte. Gleich daneben ist die Fotogalerie. Wie auf allen Schiffen wird man bei verlassen des Schiffs und auch auf AIDA Ausflügen fotografiert. Hier sind alle Bilder ausgestellt und man kann kaufen, kaufen und noch mal kaufen. Das Team war nett und freundlich, wenn man gesagt hat, dass man nicht fotografiert werden möchte haben sie es akzeptiert und man hatte seine Ruhe. Sehr angenehm.
AIDA-Bar AIDAdivaHinter dem Fototeam und dem Casino befindet sich die AIDA-Bar. Auf allen anderen Schiffen hat sie fünf Zacken, hier auf der größeren AIDAdiva hat sie sechs Zacken. Die Barcrew brüstet sich gerne damit das es sich um die längste Theke der Welt handelt. Na es gibt sicher viele längste Theken der Welt, zumindest wenn man die Barcrews fragt. Ich finde die Bar optisch nicht so schön wie auf den anderen Schiffen. Die Bar selber ist einfach zu groß, dadurch ist das Formschöne verloren gegangen. Wir haben uns hier „Crew meets Band“ angesehen, bei dem die Crew singen muss oder darf, je wie man es sieht.
Der Aida-Bar schließt sich die Aida-Lounge an. Gedacht als Ort der Ruhe mit Blick aufs Wasser. Hier befindet sich jetzt auch die Bibliothek. Die Hemingway-Lounge gibt es nicht mehr. Das ganze ging bei uns total nach hinten los. Nichts mit Ort der Ruhe. Wir hatten 485 Kinder an Bord, denn zwei Bundesländer hatten noch Ferien. Die Kinder hat man so gut wie gar nicht gemerkt, als ich hier war wusste ich auch warum. Die waren alle hier. Also nichts mit in Ruhe zurückziehen, was lesen und aufs Meer schauen. Da war die Hemingway-Lounge besser geeignet. Da auch die Aida-Lounge offen ist, hatte sie mehr was von Kinderhort als von Ruhebereich. 
Weiter geht es auf Deck 11….
Time out Bar der AIDAdivaAuf Deck 11 befindet sich gleich hinter den bereits angesprochenen Kuschelmuscheln die Time-Out-Bar. Nette spacig grüne Bar, neben der auch ein Billardtisch und ein E-Dart-Automat zu finden sind.
Ela am Bike Counter auf der AIDAdiva

 

 

 

 

 

Hier befinden sich auch der Bike-Counter, sowie der Golf-Counter. Den Bike-Counter haben wir nach der Öffnung am Ankunftstag gleich belagert, denn wir wollten unbedingt eine Biketour durch Rom buchen. Also waren wir 15 Minuten bevor der Schalter öffnet dort und warteten bis die Guides anrückten. Als Dritte in der Schlange hatten wir keine Mühe einen Platz bei der Tour zu ergattern. Im Forum hatte ich vorher gelesen, dass die Rom Tour oft bereits nach 15 Minuten ausgebucht ist. Total happy, dass wir unser erstes Biketourticket überhaupt in der Hand halten geht es weiter durchs Schiff. Gleich neben dem Bike-Counter befindet sich der Golf-Counter, dass Putting Grün und der Golf Simulator.
AIDAdiva - Boddy and Soul SportWo wir schon beim Thema Sport sind können wir auch gleich noch einen Blick in Boddy and Soul Sport werfen. So heißt das Fitnessstudio an Bord der AIDAdiva. Das Fitnessstudio ist sehr gut eingerichtet, die Geräte sind sehr modern und es macht wirklich Spaß mit Blick aufs Wasser zu trainieren.

Fitness Studio AIDAdiva

 

 

 

 

Eine Einheit auf dem Crosser oder dem Laufband während im Meer die Sonne untergeht, was will man mehr? Vor allem wo hat man schon die Gelegenheit dazu? Ich habe die Gelegenheit während der zehn Tage vier Mal genutzt. Einziger Kritikpunkt, es fehlen Geräte für die Bauchmuskeln. Für den Rücken ist das Angebot toll, aber der Gegenpart, also der Bauch,  ist eindeutig zu dünn besetzt. Sonst passt alles, das Team ist nett und es werden viele Kurse angeboten. Leider habe ich es wieder nicht geschafft am Spinning teilzunehmen. Die Kurse beginnen mir immer zu früh, da sind wir meistens noch nicht an Bord.
 

Wellness Oase AIDAdivaDie Wellness Oase ist neben dem Theatrium die größte Neuerung der neuen AIDA Flotte. Eine tolle Chill Out Area mit Hängmatten, Whirlpool, Palmen, Strandkörben und sehr hochwertigen Liegen. Die Anzahl der Besucher ist pro Tag auf 30 begrenzt. Nach lösen eines Tagestickets kann man hier nach Herzenslust entspannen.

Wellness Oase AIDAdiva

 

 

 

An Sonnentagen kann das Dach aufgefahren werden, wenn es kalt ist, ist das Dach geschlossen und man kann hier trotzdem Wellness genießen. An Seetagen und schlechtem Wetter hätten wir uns hier sicher auch eingemietet, aber bei konstand über 35 Grad erschien uns das nicht als notwendig.

 

 

Wellness Oase AIDAdiva

Markt Restaurant AIDAdivaSo nachdem wir nun jede Menge Kalorien abgenommen haben, dürfen wir auch mal was essen. Nachdem ich euch nun den mittleren und vorderen Teil der AIDAdiva von unten nach oben vorgestellt habe kommt nun der hintere Teil. Dort befinden sind von Deck 9 bis Deck 11 die Restaurants.
Auf Deck 9 befindet sich das Markt Restaurant. Hier haben wir nur zwei Mal gegessen. Es gab auf unserer Reise keine „freien“ Essenzeiten, sondern zwei Sitzungen. Von 18:00 – 19:30 Uhr und von 20:00 – 21:30 Uhr. Das gefällt uns persönlich gar nicht. Es beginnt schon damit das die Leute bereits 15 Minuten bevor es losgeht vor dem Restaurant stehen und dann, wenn es öffnet hineinstürmen. So einen Blödsinn machen wir nicht mit, also kommen wir 15 Minuten später. Mit der Folge, dass die Plätze knapp sind und sich an den Essentheken eine Schlange bildet, wie es früher in der DDR gewesen sein muss, wenn es Bananen gab. Das ist nichts für uns, wenn nicht nur hier diese leckeren kalten Speisen gegeben hätte, dann wären wir nicht mal zwei Mal dagewesen. Natürlich ist die Qualität gut und die Speisen sind optisch toll in Szene gesetzt. Die Theken vermitteln, dem Namen entsprechend, den Eindruck von Marktständen.

Weite Welt Restaurant AIDAdivaNa mal schauen ob im Weite Welt Restaurant, auf Deck 10, auch DDR Feeling zu verspüren ist. :-)
Um es vorweg zu nehmen, nein hier ist auf unserer Reise immer Platz gewesen, so wie man das von einem Buffetrestaurant erwartet. Das Weite Welt Restaurant hat im Gegensatz zum Markt Restaurant auch einen Außenbereich. Es ist uns sogar einige Mal gelungen hier einen Platz zu ergattern.

Weite Welt Restaurant AIDAdiva

 

 

 

Die Auswahl im WW-Restaurant ist etwas internationaler, wie der Name schon sagt. Hier bekommt man asiatisches, mexikanisches… Essen. Egal zu welcher Zeit wir kamen, es gab eigentlich immer einen Platz und man konnte bequem, ohne lange anstehen, sein Essen wählen.


Bella Vista Restaurant AIDAdivaDas dritte Buffetrestaurant ist das Bella Vista auf Deck 11. Wie der Name schon sagt, gibt es in erster Linie italienisches Essen. Vom Stil mal was ganz anderes, man sitzt auf eine Art Barhocker an Marmortischen. Ganz witzig. Da wir beide gerne italienisch essen und die Atmosphäre uns hier gut gefallen hat, waren wir hier sehr häufig essen. Die Auswahl ist nicht ganz so groß wie in den anderen Restaurants, aber dafür sehr gut. Es gibt einen Außenbereich, den wir aber nicht genutzt haben. Einziger Nachteil, es gab hier keine Pizza. Dafür musste man dann ein Raum weiter in die Pizzeria Mare gehen. Hier gibt es von 12 bis 12 Pizza und andere Leckereien. Auch hier sitzt man auf diesen witzigen Hockern und an Marmortischen. Außer über das Treppenhaus kommt man auch über das Sonnendeck in die Pizzeria Mare. Wer also beim sonnen Hunger verspürt kann sich hier gnadenlos Pizza reinprügeln.
Ela und Holger lassen es sich gut gehenEbenfalls auf Deck 11 befindet sich auch das dritte Bezahlrestaurant an Bord, das legendäre Rossini. Hier kann man sich am Tisch bedienen lassen. Es gibt 10 – 12 Gänge Menüs, für die man für zwei Personen mit Getränken so 100-120 Euro rechnen muss. Wenn ich Hochzeitstag oder Geburtstag hätte würde ich drüber nachdenken ins Rossini zu gehen, sonst kommt es für mich nicht in Frage. Klar es ist mal etwas Besonderes, aber das Essen in den Buffetrestaurants ist so gut, dass ich nicht 100 Euro extra ausgeben muss, um gut essen zu gehen. Wenn ich das möchte gehe ich zu Hause in ein gutes Restaurant, denn da sollte man sich zwischendurch immer etwas Besonderes gönnen. An Bord sind mir die normalen Restaurants besonders genug. Wer anderer Meinung ist und gerne ins Rossini möchte, sollte möglichst schon von zu Hause aus über myaida.de reservieren, oder gleich zu Beginn der Reise, denn es gibt genug die anders denken als ich und das Rossini ist immer sehr schnell ausgebucht.

Ocean Bar AIDAdivaViele Bars habe ich euch im vorbeigehen schon gezeigt, nicht vergessen möchte ich die Ocean Bar. Sie liegt am hinteren Teil von Deck 12. Die Ocean Bar ist nach Landausflügen oft unser erster Anlaufpunkt. Wir haben oft hier noch die Abendsonne genossen und ein schönes Getränk zu uns genommen, bevor wir uns fürs Essen unter die Dusche geschwungen haben. Gleich daneben befindet sich die Anytime-Disco der zentrale Partyort wenn alle Shows und Poolparty vorbei sind. Nicht so schön haben wir die geschlossene Tür empfunden. Zwar wird die Musik auch draußen gespielt, aber es entsteht doch eine Trennung. Aber insgesamt ein netter Ort um zu feiern. Wir haben bei der 80er-Jahre-Party auf jeden Fall jede Menge Spaß gehabt.
Ela an der Ocean Bar AIDAdivaSo nun sind wir durch, ich habe euch so ziemlich jede frei zugängliche Ecke der AIDAdiva gezeigt und beschrieben. Uns hat es an Bord sehr gut gefallen, die 600 Passagiere mehr im Vergleich zu den kleinen Schwestern haben uns nicht gestört oder besser gesagt haben sich an Bord gut verteilt. Das einzige was ich im Vergleich zu den kleinen Schiffen vermisst habe, war die Nightfly Bar. Eine ruhige, in sich geschlossene Bar. An Bord der Diva ist irgendwie alles offen, was uns gut gefallen hat, aber eine ruhige Bar würde nicht schaden.

So es geht los, die Auslaufparty läuft bereits und das AIDA Star-Ensemble und die legendäre Lasershow bringen Stimmung aufs Pooldeck. Leinen los!!! Wir verlassen Palma de Mallorca.

Pooldeckparty AIDAdivaLasershow AIDAdiva

 

 

 

 

 

 

 

AIDAdiva beim auslaufen aus Mallorca

Genug vom Schiff! Jetzt geht es an Land! Kommt mit und schaut euch an was wir an den verschiedenen Stationen der Kreuzfahrt so erlebt haben…