Ammoudi

 

Ammoudi von Oia betrachtetDirekt am Lontza-Kastell wo ihr eben diesen schönen Sonnenuntergang erlebt habt, beginnt auch der Treppenweg hinab nach Ammoudi. Ammoudi ist ein Fischerdorf und einer von zwei Häfen Oias.

Treppenweg von Oia hinab nach Ammoudi
Der andere Hafen von Oia ist Armeni. Armeni war einst ein Bootsbauzentrum in der Ägäis. Heute wird der Hafen für private Yachten oder touristische Rundfahrten durch die Caldera genutzt. Aber auch Pendelboote nach Thirasia, die andere bewohnte Insel Santorinis, fahren hier ab.
Sunset Taverne Ammoudi SantoriniEgal wir wollen nicht nach Armeni sondern nach Ammoudi. Also auf geht es die 220 Stufen hinab. Der Weg erinnert stark an den Weg in Thira hinab zum Hafen. Auch nach Ammoudi kann man mit dem Esel reiten. Oder besser noch den schweißtreibenden Aufstieg zu Fuß vermeiden.
Aber ihr wisst schon, wir gehen natürlich zu Fuß.

Ela in der Sunset Taverne Ammoudi Santorini

 

 

 

 

 

Der Weg ist wenig frequentiert und so können wir uns in Ruhe umsehen. Stufe für Stufe wird Oia oben am Kraterrand immer kleiner und der Blickwinkel verändert sich ständig. Dafür kommen die dunkelroten Lavafelsen, die über den Dächern der Tavernen beginnen langsam auf Augenhöhe. Ein sehr schöner, idyllischer Blick. Ein paar Kurven weiter unten kommen wir zu der kleinen Eselstation.
Unten angekommen sind wir von der Ruhe überrascht. Hier gehen die Uhren um einiges langsamer als im teilweise doch ganz schön hektischem Oia.

 

 

Ammoudi Santorini

Ammoudi Santorini

 

Wir suchen uns ein schönes Plätzchen direkt am Wasser in einer der Tavernen und bestellen wie so oft einen Salat und etwas zu trinken. Nett und mit Sicherheit auch ein guter Platz zum Sonnenuntergang. Was übrigens auch der Name der Taverne verheißt: Sunset. Leider spielt das Wetter nicht ganz mit, so dass die Kontraste zwischen dem blauen Himmel und den roten Felsen nicht so deutlich sind. Trotzdem gefällt es uns hier sehr gut, wir könnten noch eine Weile hier sitzen, wollen aber noch die ganze Bucht erkunden. 

 

 


Lecker frische FischspezialitätenWir machen uns auf den Weg zum südlichen Teil der Bucht. Dazu gehen wir zunächst quasi durch die angrenzenden Tavernen hindurch, vorbei an den Holzkohlegrills auf denen die Köstlichkeiten des Meers zubereitet werden. Ein schmaler Schotterweg führt uns an der Bucht entlang. Hier haben wir einen schönen Blick auf die komplette Bucht von Ammoudi. Um die Ecke herum führt der Weg zu einer kleinen Badestelle auf Steinplatten. Als wir dort sind ist der Weg durch herabgestürzte Felsen allerdings gerade gesperrt. Verpasst haben wir nach übereinstimmenden Aussagen wohl nichts.

Ammoudi Santorini

Natürlich wollen wir die Bucht auch noch von der anderen Seite betrachten. Deshalb machen wir uns auf den Weg durch alle Tavernen hindurch und kommen zu dem kleinen Parkplatz am anderen Ende der Bucht. Parkplatz? Ach ja ich habe euch ja noch gar nicht erzählt, dass man Ammoudi auch mit dem Auto erreichen kann. Auf der Straße von Baxedes nach Oia zweigt rechts eine schmale Straße nach Ammoudi ab. Aber natürlich bietet nur der Weg von Oia über die vielen Stufen das echte Ammoudi Erlebnis. Auch auf diese Seite der Bucht gibt es eine kleine Bademöglichkeit. Ein etwa 15 Meter langer Kiesabschnitt. Als Strand möchte ich so etwas nicht bezeichnen. 

 

Bucht von Ammoudi Santorini


Der Blick von hier gefällt mir etwas besser als von der anderen Seite der Bucht. Oder liegt das nur daran, dass jetzt der Himmel blau ist und der Kontrast zwischen Himmel und den roten Felsen schöner aussieht. Egal, der Blick nach oben bietet das gigantische Oia Panorama der weißen Häuser, der markanten Windmühlen und des Lontza-Kastells. Unten im Wasser plätschern die Fischboote vor sich hin.

Lontza-Kastells SantoriniWindmühlen von Oia auf Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 


Rückweg von Ammoudi nach OiaWir machen uns langsam auf den Rückweg, die 200+X Stufen hinauf nach Oia. Immer wieder gibt es schöne Blicke hinauf nach Oia und zurück auf Ammoudi zu bestaunen. So ist der Weg deutlich weniger anstrengend als erwartet. In Ammoudi gibt es mit den Amoudi Villas Apartments auch einige ganz hübsche Apartments.

 

Oia mit Windmühle auf Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oia auf SantoriniEla zurück in Oia auf Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein letzter Tipp: Wer gerne mal Thirassia erkunden möchte, der kann von Ammoudi für kleines Geld mit einem Pendelboot nach Thirassia übersetzen und von dort die zweitgrößte Insel Santorinis erkunden. Auch eine Sache die wir noch auf unserem Santorini Zettel haben.

 So, jetzt haben wir die Caldera aus allen Blickwinkeln betrachtet, wird Zeit das wir aufs Wasser kommen...