Garden of the Gods

Garden of the Gods

 

Garden of the GodsGarden of the Gods


Nordwestlich von Colorado Springs unweit des I-25 befindet sich der "Garden of the Gods" - ein Gebiet mit bizarren Felsformationen. Garden of the Gods

 

 

 

 

Der Park wurde bei der Suche nach einem guten Platz für Colorado Springs entdeckt. Um die Jahrhundertwende kaufte Charles Elliott Perkin, Direktor der Burlington Northern Eisenbahn, den Garden of the Gods um sich ein Ferienhaus in ihm zu bauen. Er beschloss aber die Natur unberührt zu lassen und sein Ferienhaus anderswo zu bauen.

 Garden of the GodsGarden of the Gods

 

 

 

 

 

 

 

Seine Erben schenkten den Garden of the Gods der Stadt Colorado Springs mit der Auflage, Besuchern die Schönheit der Natur immer frei zugänglich zu machen.

 
Wir haben den Park auf der Karte entdeckt und es war für uns auf dem Weg von Denver zum Black Canyon of the Gunnison Nationalpark ein willkommener Stop für die Mittagspause. Wir wollten uns eine halbe Stunde aufhalten und dann weiter fahren. Da uns die Schönheit total überrascht hat, wurden daraus zwei Stunden und bei der Anzahl der vielen Wanderwege durch die tolle Felslandschaft hätten wir auch durchaus noch mehr Zeit dort verbringen können.Garden of the Gods Garden of the Gods

 

 

 

 

 

 

 

Durch den Park führt ein gutes Straßensystem, so dass man viele Felsformationen auch vom Auto aus bewundern kann.
 

 

Weiter Garden of the Gods Infos:
http://www.hellocoloradosprings.com/parks/gardenofthegods/garden.htm
http://gardenofgods.com/
...und noch ein Reisebericht von Volker:
http://www.lalasreisen.de/amerika/html/dlv02.html

Ab in die Stadt....