”Unser” Hotel Homeric Poems

 

Homeric Poems - Pool AreaWir sind eigentlich überhaupt keine Pool-Lieger, aber in dieser traumhaften Umgebung haben wir uns doch ein paar Tage Ruhe am Pool gegönnt. Die Pool-Terrasse ist wunderschön gestaltet und hat extrem bequeme, stylische Liegestühle. Normaler Weise können wir nach drei Stunden nicht mehr liegen und haben auch keine Lust mehr zu gammeln, aber hier haben wir es sehr gut ausgehalten.

Homeric Poems - Ela am Pool

 

 

 

Ich habe mehrere Stunden am Tag damit verbracht, dass Treiben in der Caldera mit dem Fernglas zu beobachten. Mein Blick schweift von Oia entlang der sichelförmigen Hauptinsel Thira, bis zum Leuchtturm am Südende der Insel. Weiter nach rechts erblicke ich dann die kleine unbewohnte Insel Aspronisi. Der Caldera-Kreis schließt sich uns genau gegenüber mit der, von uns besuchten, Insel Thirasia (Therasia).

 

Homeric Poems - Ela genießt den Caldera View

 

In der Mitte der Caldera befindet sich der immer noch aktive Vulkan. Er besteht aus den Inseln Palea Kameni, Nea Kameni. Mehr zum Vulkan während unserer Caldera-Tour. Ist das nicht ein überwältigender Panoramablick!!! Hier kann man Geist und Seele baumeln lassen. Wer das hier erlebt hat, der kann verstehen das die Griechen Santorini auch „Kalliste“, die Schöne, nennen. Zu diesem landscape watching noch ein Buch und schon war wieder ein Urlaubstag rum. :-)))

 


Homeric Poems - Caldera View - Panorama
Das Panorama noch mal in GROß als 360°!!!

 

Homeric Poems - Holger genießt den Blick auf die Caldera

 

Zum Poolbereich gehört auch eine nett gestaltete Bar, an der es auch Snacks und Getränke gibt. Außerdem, und wer hätte das gedacht, gibt es hier auch eine Sauna. Ja ihr habt richtig gehört, Sauna! Warum auch immer, denn das Hotel hat zwischen April und Oktober geöffnet und in der Zeit ist es immer über 20°C. Auch die Sauna bietet einen tollen Blick aufs Meer, aber bei täglich über 30°C haben wir dankend auf die Sauna verzichtet.

 

 

Santorini Caldera ViewWas hier am Pool, aber auch in den Apartments und der gesamten Anlage auffällt ist die Sauberkeit. Alles macht einen extrem gepflegten Eindruck. Der Poolbereich wird jeden Tag komplett gereinigt, von den Liegen, über die Fliesen bis zum Sonnenschirm.

Santorini Caldera View

 

 

 

 

Die Managerin geht jeden Tag durch die Anlage und schaut ob irgendwo etwas repariert oder gereinigt werden muss.

 

AIDA in der Caldera von Santorini

 

Überhaupt ist das komplette Team des Homeric Poems immer ansprechbar und extrem Hilfsbereit. Man kann über die Rezeption auch Buchungen von Mietwagen, Restaurants oder Ausflügen vornehmen lassen. Das Hotelteam versucht einem wirklich jeden Wunsch zu erfüllen. In Punkto Qualität, Sauberkeit und Freundlichkeit des Personals setzt das Homeric Poems Maßstäbe.
 

 

 

Santorini Caldera View

 

Nachdem ja nun der Tag hier in der Anlage schon geniale Ausblicke bot, war der Sonnenuntergang unbeschreiblich. Auch dafür hat das Homeric Poems die ideale Lage mit uneingeschränkter Aussicht auf wunderschöne Sonnenuntergänge. Eigentlich hätten wir uns den berühmten Sonnenuntergang in Oia gar nicht antun müssen, denn auf unserem Balkon hatten wir jeden Tag eine traumhafte sunset-show.

Santorini Sunset Panorama - Santorini Sonnenuntergang Panorama
Das Panorama noch mal in GROß als 360°!!!

Sunset Santorini - Sonnenuntergang SantoriniEla genießen den Sonneuntergang auf der Terrasse unseres Apartments im Homeric Poems

 

Sunset Santorini - Sonnenuntergang Santorini - Homeric Pomes

Sunset Santorini - Sonnenuntergang Santorini - Homeric PomesSunset Santorini - Sonnenuntergang Santorini - Homeric Pomes

 

 

 

 

 

Bei unserem zweiten Besuch waren wir im Agali Houses Hotel, ob es uns dort genauso gut gefallen hat könnt ihr auf der nächsten Seite lesen…