Juan de Fuca Provincial Park


 

 

 

West Coast Road - HWY14Nachdem wir die Stadt Victoria ausgiebig besichtigt haben geht es raus in die Natur. Wir verlassen Victoria über den HWY14. Die West Coast Road (HWY14) verbindet die Hauptstadt Victoria mit einigen, Western Communities genannten, kleinen Örtchen und dem etwa 100 km entfernt liegenden Port Renfrew, unser Ziel für heute. Die kurvige Strecke führt vorbei an schönen Stränden, Picknickplätzen und Aussichtspunkten, so dass sie sich auch als idealer Tagesausflug von Victoria aus anbietet. Der geteerte Highway 14 endet zwar bei Port Renfrew, aber wer noch weiter möchte kann über eine gute Dirt Road nach Norden zum Lake Cowichan fahren und dabei ein kleines Stück dieser einsamen Gegend erkunden, in warmen Seen baden und an kleinen Flüssen campen. Wir nicht, wir kehren am Abend zurück nach Victoria. Aber der Reihe nach.....
Erst 25 km außerhalb von Victoria haben wir den Einzugsbereich der Stadt und die Einkaufszentren überwunden, die Zersiedlung lässt nach, und die Gegend bietet ein ländliches Bild. Der kleine, bereits 1849 gegründete Ort Sooke erlebte 1864 eine kurze Blüte, als im Sooke River Gold gefunden wurde. Heute lebt er von Fischfang und Holzindustrie. Hinter Sooke wird die Strecke einsam, bis zum 70 km entfernten Port Renfrew findet man nicht einmal eine Tankstelle. Für den spärlichen Verkehr genügen auf der engen und kurvigen Straße einspurige Brücken. Die Straße verläuft immer wieder direkt am Meer entlang. Jenseits der Juan de Fuca Strait sind die Olympic Mountains zu sehen. Gut zugängliche Strände laden unterwegs zu einem Picknick ein. Jetzt noch nicht, wer wird denn schon wieder Hunger haben? Erst auf der Rückfahrt...
Botanical Beach Provincial ParkBei Jordan River locken die mächtigen Pazifikwellen zahlreiche Surfer an den Strand. Dieser kleine Ort lebt von der Holzindustrie. Etwas weiter westlich beginnt bei China Beach ein Dorado für Strandwanderer. Der erst 1994 geschaffene Juan de Fuca Marine verläuft 47 km entlang der Küste bis zum Botanical Beach Provincial Park bei Port Renfrew, unserem Ziel. Er stellt eine ideale Alternative zum bekannteren West Coast Trail dar, weil er kein Permit eine lange Vorausplanung nötig macht. Übernachten kann man entweder auf einem der einfachen Zeltplätze oder direkt am Strand. Wie auf jeder längeren Strandwanderung sollte man unbedingt eine Gezeitentabelle dabei haben. Durch die Nähe zum Highway 14 lassen sich auch kürzere Teilstrecken wandern.


 

Botanical Beach Provincial ParkDer Highway 14 endet bei Port Renfrew, einem kleinen Fischer- und Holzfällerort. Westlich davon liegt der Botanical Beach Provincial Park. Na dann mal los. Über einen 0,7km langen Weg gehen wir zur Botany Bay.
Bei Ebbe lassen sich die zahllosen wassergefüllten Gezeitentümpel im Sandstein am besten erforschen, man kann Muscheln, Seeigel und Seeanemonen entdecken. Im Süden ist Cape Flattery zu sehen, der nordwestlichste Punkt des Nachbarstaates Washington. Ach nee doch nicht, zu diesig....
Port Renfrew bildet den südlichen Endpunkt des bei Wanderern in aller Welt berühmten West Coast Trail, für den man mindestens eine Woche Zeit und wie gesagt ein Permit benötigt.

 

Botany Bay - Botanical Beach Provincial ParkBotanical Beach Provincial Park

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanical Beach Provincial ParkBotany Bay - Vancouver Island

 

 

 

 

 

 

 


Nach etwa 2 Stunden machen wir uns auf den Rückweg nach Victoria. Wer nicht nach Victoria zurückkehren will, überquert bei Port Renfrew den San Juan River und folgt einer guten Logging Road etwa 50 km nach Nordosten zum nächsten Ort Mesachie Lake. Auf der wenig befahrenen Strecke führen einspurige Brücken über kristallklare Bäche. Er Stück sind wir noch gefahren, so sieht es dort aus...

Port RenfrewPort Renfrew


 

 

 

 

 

 

 

Nicole, Peter und Ela beim grillen


 

Wir erreichen auf dem  Highway 14 wieder das Sooke Basin, man kann das tiefblaue Wasser dieser kleinen Meeresbucht sehen.
Der Hunger plagt uns und wir biegen vor der Brücke über den Sooke River nach Norden ab, zum 5 km entfernten Sooke Potholes Provincial Park, der sich als Picknickplatz anbietet. Hier kann man auch im klaren Wasser des Sooke River schwimmen, wir aber nicht. Wir haben Hunger und der Magen muss gefüllt werden. Schnell die Steaks auf den Grill.....
 

Jetzt schauen wir uns eine gute Geschäftsidee an...