Kamari - Santorini

 

Anflug auf  Santorini unten KamariVon Kamari haben wir vorher eigentlich nur schlechtes gelesen. Voll, laut…
Um es vorweg zu nehmen, so schlimm haben wir es nicht empfunden. Klar es gibt in Kamari und Perissa
mehr Hotels, Tavernen, Kneipen und Souvenirläden als an allen anderen Stränden auf Santorini zusammen.

Kamari Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 

Kirche in Kamari - Santorini

 

Wer Ruhe sucht sollte diese Strände meiden, aber wer mit Familie in einer schönen Bucht Urlaub machen möchte, für den ist Kamari durchaus zu empfehlen. Familien mit Kindern können hier sicher entspannter Urlaub machen, als an der Caldera, weil die Eltern nicht ständig auf ihre Kinder gucken müssen. Ein weiterer positiver Aspekt von Kamari und Perissa ist, dass die Hotelpreise auch nicht so horrend sind wie auf der viel interessanteren Calderaseite. Weiterhin positiv ist, dass eine Vorschrift auf ganz Santorini besagt, dass Hotels nicht höher als drei Stockwerke sein dürfen.

 

 

Kamari - Santorini

Kamari macht einen sehr gepflegten und sauberen Eindruck. Die Straße, die am Strand entlang führt ist gesperrt und zu einer Fußgängerzone umfunktioniert. Dadurch ist der gesamte Strandbereich viel ruhiger als in Perissa. Die Bars und Restaurants stehen dicht an dicht und werben mit Lockangeboten. Außerdem stehen überall Schilder auf denen steht welches englische Fußballspiel als nächstes gezeigt wird. Was heißt das? Richtig es ist mit Engländeralarm zu rechnen. Ist uns zwar, bei unserem kurzen Aufenthalt, nicht besonders negativ aufgefallen, aber wird schon so sein. Die Bars sind teilweise sehr fantasievoll gestaltet und machen einen guten Eindruck. 

 

Promenade Kamari - SantoriniPromenade Kamari - Santorini

 

 

 

 

 

 

 

 

Kamari  Beach- Santorini - Strand von Kamari

Auch der Strand macht einen sehr gepflegten Eindruck. Sehr bequeme Liegestühle und Holzstege, damit man sich nicht die Füße im heißen Sand verbrennt. Auch das Wassersportangebot ist groß. Bootsverleih, Wasserski, Windsurfen… alles vorhanden. Auch Tauch- und Schnorchelkurse, Wrack- und Höhlentauchen wird angeboten. Bootsausflüge nach Anafi und anderen kleinen Kykladeninseln werden auch von hier durchgeführt. Ihr seht schon, wenn man will, muss man das Touristenzentrum gar nicht verlassen. Was natürlich sehr schade wäre, denn natürlich ist die Calderaseite das wahre Santorini. Eigentlich ist ein Badeurlaub auf Santorini grundsätzlich nicht zu empfehlen. Santorini ist die Caldera, wer baden möchte, der sollte lieber nach Mallorca, Kreta oder eine andere Insel mit schönen Stränden fahren.Aber wenn ein Strandhotel auf Santorini, dann lieber in Kamari als in Perissa.

Strand von Kamari - Santorini

Warum? Vergleicht doch selber…