TUI Cruises - “Mein Schiff 1”

 

 

Pooldeck der  Mein Schiff 1Nachdem wir die Kabine in Augenschein genommen haben, schauen wir uns den Rest des Schiffs an. Zunächst werfen wir einen Blick auf das Pooldeck. Mit einer Fläche von 12.200 qm angemessen für ein Schiff dieser Größe. Das Poolkonzept ist typisch für ein von Celebrity Cruises gebautes Schiff. Nicht ein großer Pool, sondern 2 kleinere und zusätzlich 3 Whirlpools.

 

Ela testet den Liegestuhl

 

 

 

Wir machen erstmal eine kleine Pause und testen die Liegen. Leider können die Liegen nicht mit den der Equinox aus dem Frühjahr mithalten, aber die „Mein Schiff 1“ ist ja auch kein 5 Sterne Schiff. Irgendwo muss der Stern ja geblieben sein. Neckisch sind allerdings die Entspannungsinseln und die Hängematten ein Deck oberhalb des Pooldecks. Bei den Hängematten muss man Glück haben das eine frei ist, die Entspannungsinseln kann man mieten.


Buffetrestaurant der  Mein Schiff 1So nachdem die Sonne weg ist, machen wir uns frisch und schauen uns mal die Restaurants an Bord an. Also ran ans Buffet oder doch nicht? Denn im Gegensatz zum AIDA Konzept gibt es bei TUI Cruises auch ein kostenfreies Bedien-Restaurant. Sowohl für das Bedien-Restaurant Atlantik als auch für das Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz gibt es keine vorgegebene Kleiderordnung und feste Essenszeiten. Es gibt ein sehr gutes Verhältnis von Servicemitarbeiter zu Gast, so dass es kaum zu Wartezeiten kommt. Die Qualität der Speisen ist richtig klasse. Da muss man wirklich lange suchen wenn man unbedingt meckern will. :-))

Hauptrestaurant der  Mein Schiff 1

 


Auch das Alles Inklusive-Konzept ist beim Essen ein Vorteil. Viele hochwertige Getränke und Speisen in fast allen Restaurants und Bars sind inklusive. Schlecht für die Figur, aber gut für die Kreditkarte. Es ist natürlich wirklich entspannend überall ein Cocktail oder ein Glas Wein trinken zu können, ohne das sich das Bordkonto ins unermessliche schraubt und am Ende der Reise die Kreditkarte zerschnitten wird. :-))
 

Steakhouse Surf & Turf der  Mein Schiff 1

 

TUI Cruises - Mein Schiff

 

Außer diesen Hauptrestaurants gibt es an Bord noch die kostenlosen Bars und Restaurant: Tapas y Mas Bar, GOSCH Sylt, Bistro La Vela, Cliff 24 Grill, Wellness Bar La Vida Sana und Nasch Bar. Gegen Aufpreis außerdem noch das Steakhouse Surf & Turf, Richard’s Feines Essen und Blaue Welt Bar Sushi.
Unser erster Anlaufpunkt am Ende eines ereignisreichen Tags an Land war immer die Tapas Bar am Heck des Schiffs. Hier herrschte immer eine besondere Atmosphäre. Wir haben meistens hier das Auslaufen mit einem Glas Wein ganz entspannt genossen.

 

Tapas Bar der  Mein Schiff 1Tapas Bar der  Mein Schiff 1

 

 

 

 

 

 

 

Theater der  Mein Schiff 1

 


Zuletzt noch ein Blick auf das Unterhaltungsprogramm an Bord. Das Theater passt irgendwie nicht so ganz an Bord der „Mein Schiff“. Das Interieur ist eindeutig noch von der Celebrity Galaxy. Das ist eindeutig amerikanischer Kitsch. Plüsch oder Lichterketten als Umrandung. Da hätte TUI Cruises doch ein paar Euro investieren sollen, damit auch das Theater einen modernen Anstrich erhält.

 

Poolparty auf der  Mein Schiff 1

 

 

Das Unterhaltungsprogramm selber ist auch nicht so der Oberhammer. Okay es gibt Jongleure, Tuch-Akrobaten, Magier, Comedians, Sänger und Tänzer und alle geben sich mächtig Mühe. Teilweise finden die Shows auch unter freiem Himmel auf dem Pooldeck statt. Die Tänzer machen einen guten Job, aber wir sind halt immer noch von unserer ersten AIDA Kreuzfahrt versaut, da war das Stella Star Ensemble an Bord.

 


Sportdeck der  Mein Schiff 1Insgesamt ist der Umbau der „Mein Schiff 1“ wirklich gut gelungen. Bis auf das Theater ist das Schiff vom amerikanischen Kitsch der 90er befreit und an den deutschen Markt angepasst. Während des Umbaus von der Celebrity Galaxy zur „Mein Schiff“ wurden 200 Balkone angebaut. Somit sieht die „Mein Schiff 1“ auch von außen up to date aus. Die veraltete Linienführung lässt sich allerdings nicht umbauen. Durch die Balkone hat sich natürlich auch der Schwerpunkt der „Mein Schiff“ total verändert, somit mussten im Heckbereich zusätzlich 380 Tonnen Stahl eingezogen werden.
Ich schreibe an dauernd „Mein Schiff“ und frage mich wer sich so einen Namen einfallen lässt. Die Lösung ist ganz einfach, TUI Cruises hat zusammen mit der Frauenzeitung „Bunte“ einen Namenswettbewerb durchgeführt. Oh weia, ich verkneife mir jetzt mal alle Kommentare.
Jetzt versuche ich mal einen subjektiven Vergleich zwischen AIDA und TUI Cruises „Mein Schiff“
AIDA vs. TUI Cruises „Mein Schiff“:
Mein Schiff 1 bei NachtUm es vorweg zu nehmen, beide Konzepte gefallen mir gut und beide haben ihren Reiz. Auf den TUI Cruises Schiffen geht es im Verglich zu den AIDA Schiffen etwas ruhiger zu. AIDA ist ein Clubschiff und bietet den ganzen Tag Unterhaltung, Während das TUI Konzept etwas mehr Ruhe bietet. Es wird nicht immer alles mit Musik untermalt. Zunächst war ja auch angedacht mehr auf das ältere Publikum zu setzen und diese zahlungskräftige Gruppe von der AIDA loszueisen. Das scheint nicht ganz aufgegangen zu sein, so dass man sich bei TUI nun auch stark um das jüngere Publikum bemüht. Für mich ist der größte Unterschied das „Alles Inklusive-Konzept“. Das man wirklich an jeder Bar und zu jeder Tages- und Nachtzeit fast alle Getränke umsonst bekommt ist schon etwas Besonderes. Ich bin gespannt ob sich dieses Konzept durchsetzt. Wenn ja, werden AIDA & Co. nachziehen? Werden die Pooldeck der  Mein Schiff 1 bei NachtKegelclubs und Fußballvereine dieses Konzept für sich entdecken und statt nach Mallorca mit der „Mein Schiff“ fahren? Wie dem auch sei, uns hat es gefallen, wobei das Wort umsonst natürlich auch nicht stimmt, denn der Katalogpreis bei TUI Cruises ist bei vergleichbaren Reisen halt auch etwas teurer als bei AIDA. Ansonsten hat TUI Cruises allerdings nicht viel Einzigartiges zu bieten, was ja nicht schlimm ist, warum soll man bewährtes nicht übernehmen. Genervt hat mich nur, dass TUI Cruises immer so tut als hätten sie die Kreuzfahrt neu erfunden. Da wir ja im Frühjahr mit der Celebrity Equinox in der Karibik waren, ist uns allerdings sehr schnell aufgefallen, dass alles was nicht vom AIDA Konzept übernommen worden ist, 1:1 von Celebrity Cruises kopiert worden ist. Wenn man sich die Hintergründe anschaut ist das ja auch gut nachvollziehbar. Richard J. Vogel, der Mitgründer und Vorsitzende der Geschäftsführung von TUI Cruises war früher bei Ela bei der Ausfahrt an der Tapas BarAIDA und TUI Cruises ist wie schon erwähnt ein 50:50 Joint-Venture zwischen der TUI AG und der Royal Caribbean Cruise Line, dem Mutterkonzern der Celebrity Cruises. Wenn man diesen Hintergrund kennt wird einem vieles klar. Der Anspruch von TUI Cruises ist es, mit seinen Schiffen eine Niesche zwischen den Clubschiffen von AIDA und den Klassikern wie der MS Deutschland, Queen Mary 2…. zu belegen. Ob ihnen das auf Dauer gelingt bleibt abzuwarten. TUI Cruises selber ist optimistisch. Im Mai 2011 wird TUI Cruises die „Mein Schiff 2“ in Dienst stellen. Auch hierbei handelt es sich um ein Schiff aus der Celebrity Cruises Flotte. Die Celebrity Mercury aus dem Jahr 1997 wird wie die „Mein Schiff 1“ in gut einem Monat zur „Mein Schiff 2“ umgebaut. Für uns wird es schwierig demnächst noch einmal mit TUI Cruises zu fahren, denn die Routen für die kommenden Jahre sind doch ziemlich ausgelutscht. Die Mittelmeerrouten sind genau die gleichen wie die AIDA Routen und auch im Nord- und Ostseebereich hat man fast die gleiche Routenführung wie die AIDA. Die Mittelmeerrouten kennen wir schon und die gleiche Route noch einmal zu buchen, nur weil es nur ein anderes Schiff ist, nein auf die Idee würden wir nicht kommen. Gut ist diese Routenführung weder für AIDA noch für TUI Cruises, denn man wird sich gegenseitig mit Angeboten unterbieten müssen, um die Schiffe voll zu bekommen. Das wiederum kann ja nur gut für uns Urlauber sein. :-))

Fahrt durch die Nacht...Hier noch die Schiffsdaten der „Mein Schiff 1“
Schiffslänge: 262,5 m
Schiffsbreite: 32,2 m
Vermessung: 76.998 BRT
Tiefgang: 8,5 m
Anzahl Decks: 13
Antrieb: diesel-mechanisch
Antriebsleistung: 31.500 kW
geschwindigkeit: max. 21,5 kn
Flagge: Malta
Schiffsdaten
Passagierkabinen: 962
Restaurants & Bistros: 10
Restaurantfläche: 4.743 qm
Bars: 10
Lounges: 3
Fläche Sonnendecks: 11.991 qm
Besatzungsstärke: ca. 780
 

Auf den folgenden Seiten könnt ihr nun sehen was wie an Land erlebt haben…