Newport - Mansion - The Breakers

Newport - Mansion - The Breakers

468x60_Hotel_neu

 

Viking Hotel - NewportNach verlassen der Anlage möchte ich euch unsere bescheidene Absteige, dass Viking Hotel vorstellen. Newport hat keine Kettenhotels und auch keine Fast Food Ketten. Das Zimmer Preisniveau ist recht hoch angesiedelt und somit war Priceline die logische Konsequenz.

Viking Hotel - Newport

 

 

 

 

So ein Hotel für 80, dass ist doch ein Wort. Auf der Homepage haben sie 325$ verlangt. WAAASSSS? Also wir wollten doch nur übernachten und nicht Anteile vom Hotel kaufen. Gut, wir haben dank Priceline ja nur 80$ bezahlt und in der Bude kann man es schon mal eine Nacht aushalten. :-)))


Newport - WaterfrontVon unserem Hotel ist es nicht weit zur Waterfront, ein weiterer Höhepunkt Newports. Im Bereich um Bowen's- und Bannister's Wharf stehen viele alte, restaurierte Gebäude, in denen Restaurants oder Geschäfte untergebracht worden sind. An den Bootsanlegern kann man Boote leihen oder Rundfahrten buchen.

Newport - Waterfront

 

 

 

 

Abends ist es hier bestimmt ganz nett, aber jetzt am frühen Morgen ist es doch eher tot hier. Da uns eh die Zeit drückt, machen wir uns auf den Weg zum Ocean Drive, denn dort stehen die imposanten Mansions.

 

Newport - WaterfrontNewport - Waterfront

 

 

 

 

 

 

 

Mansion - The BreakersDas bekannteste von ihnen ist das „The Breakers“. Die Domizile der Superreichen zur Zeit des unbeschränkten Kapitalismus am Ende des 19. Jahrhunderts können besichtigt werden.

Mansion - The Breakers

 

 

 

 

 

Die reichen Eisenbahn-, Kohle- und Stahl-Magnaten lebten hier vor Einführung der Einkommensteuer und der Weltwirtschaftskrise bis 1930 in saus und braus. Um den Zerfall der Anwesen zu verhindern, wurde eine Stiftung gegründet. Heute kann man 8 der Mansions besichtigen. Wir haben das nicht vor, der Pass für alle 8 kostet knapp 50$. Wofür eigentlich? Ich denke das Geld und die Zeit ist anders sinnvoller anzulegen. Wir fahren kurz an „The Breakers“ vorbei und sehen extra eingerichtete Parkplätze und Buskarawanen. Was ist denn hier los? Das ist doch nur eine alte Hütte. Nein so ein übertriebener Tourikult ist nichts für uns. Schnell weiter den Ocean Drive entlang.

 

Ocean Drive - Newport

 

Auch hier kommen wir an riesigen Anwesen mit Golfplatz und Privatstrand vorbei. Unser letzter Stopp ist der Fort Adams State Park. Die Festungsanlage Fort Adams bewachte einst die Einfahrt zum Newport Harbor.

 

Fort Adams State Park - Newport

 

 

 

Neben dem alten Fort, dass nichts besonders zu bieten hat, stehen hier noch ein paar Picknicktische und man hat einen schönen Blick auf Newport und den Hafen. Das Museum of Yachting berichtet über die Segelsport-Geschichte von Newport. Wir verlassen Newport über eine der vielen großen Brücken, die Rhode Island mit den Festland verbindet.

 

Zurück zur Rhode Island Seite …