Organ Pipe Cactus National Monument

Organ Pipe Cactus National Monument

 

Organ Pipe Cactus National MonumentOrgan Pipe Cactus National Monument
Für das Organ Pipe Cactus National Monument, den besten Kakteenpark überhaupt benötigt man auf jeden Fall einen vollen Tag. Allein durch die Lage, ganz im Süden Arizonas, und die damit verbundene lange Anfahrt ist der Aufwand für dieses Monument enorm.
Sofern man einen Extratag im Verlauf seiner Route erübrigen kann oder Pflanzenliebhaber ist, sollte man dieses Monument in Erwägung ziehen. Bereits die Straßen HWY86 / HWY85 durch die Einsamkeit der Sonora Desert / Papago Indian Reservation - obwohl gleichzeitig ermüdend - ist ein Erlebnis für sich.
Organ Pipe Cactus National Monument

 

 

 

 

Der namensgebende Organ Pipe Cactus, ein ansonsten in den USA nicht so sehr verbreiteter, loser Strauß stachliger Arme ist beileibe nicht die überwiegende Kaktusart im Nationalmonument. Seine Vegetation umfasst die ganze Vielfalt der Wüstengewächse, wie sie in anderen, zivilisationsnäheren Parks kaum mehr zu finden ist.
 

HWY 85 nach MexikoDaneben gibt es 30 weitere Kakteenarten, darunter große Ungetüme wie den Senita Cactus, den Elefantenbaum, sowie Verde Cactus und Ocolillo Cactus, die man hier bewundern kann und die am prächtigsten während ihrer Blute März und April wirken. Natürlich fehlen auch die grandiosen Saguaros ( Armleuchterkakteen) nicht, die größte Spezies Nordamerikas. Aber nicht nur die Pflanzenwelt, sondern auch das stark erodierte Gebirge mit seinen Canyons, Steinbrücken und vulkanischem Gestein sowie außerordentlich reiche Vorkommen von Vögeln (u.a. die seltene Gilaspechte, Rotschwanzbussarde aber auch Kolibris und Geier) machen den Park zu einem unvergeßichen Erlebnis.
Der HWY 85 verläuft senkrcht durch den Park und erreicht schließlich Mexiko.
Die kaktusspezifische Einführung zu Flora und Fauna des Gebietes holen wir uns im Visitor Center, 22 Meilen südlich von Why, und auf dem angrenzenden Nature Trail.

SaguaroSaguaro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SaguaroblüteOrgan Pipe Cactus National Monument

 

 

 

 

 

 

 

 

Organ Pipe Cactus National MonumentOrgan Pipe Cactus National Monument

 

 

 

 

 

 

 

Der Park wird durch zwei Rundkurse erschlossen. Die beiden Scenic Drives sind Schotterpisten, die teilweise recht  rau sind. Außerdem sind es Einbahnstraßen, d.h. ein Umkehren ist nicht möglich!

Ajo Mountain DriveOrgan Pipe Cactus National Monument


 

 

 

 

 

 

 

Der 21 Meilen lange Ajo Mountain Drive erfordert mindestens zwei Stunden. Er windet sich am Fuß der Ajo Mountains entlang durch eindrucksvolles Wüstenland mit den schönen Organ Pipe Cactus. Es handelt sich um eine wild geführte, aber gut befahrbare Schotter-Rundstrecke durch ein fantastisches Gelände
Der 53 Meilen lange Puerto Bianca Drive schlägt westlich vom Visitor Center einen großen Bogen um die Puerto Blanco Mountains. Er durchquert dabei verschiedene Wüstenformen mit der typischen Pflanzenwelt, so dass die Fahrt insgesamt einen ausgezeichneten Überblick über fast alle Pflanzen der Sonora Wüste vermitteln kann. Dauer: 5 bis 6 Stunden.

Ajo Mountain DriveOrgan Pipe Cactus National Monument

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Organ Pipe Cactus National MonumentOrgan Pipe CactusDa wir noch Richtung Chiricahua National Monument wollen, entscheiden wir uns für den Ajo Mountain Drive. Der Park ist wirklich sehr naturbelassen. Und außer ein paar Picknickplätzen sehen wir auf der ganzen Tour nichts das an Zivilisation erinnert. Wir können die Natur in vollen Zügen genießen und bestaunen die Farbenvielfalt.

Das Klima ist im Sommer (Juni bis September) sehr heiß, um 40 °C. Oft auch deutlich darüber, wir können ein Lied davon singen. Im Winter sind es angenehme 15 bis 25 °C, daher ist das die Hauptsaison im Park. Generell herrscht fast immer Sonnenschein, nur im Sommer können nachmittags manchmal sehr heftige Gewitter auftreten. Die Nachttemperaturen liegen das ganze Jahr erheblich unter den Tageshöchstwerten.
Wanderungen im Park:
Außer dem Nature Trail gibt es den 1,6 km langen Perimeter Trail, der um den Zeltplatz herumführt, und den 2 km langen Desert View Trail, der ebenfalls dort beginnt (Broschüre im Visitor Center).
Der Palo Verde Trail verbindet Center und Zeltplatz (4 km return). Der Estes Canyon Trail (6,5 km) liegt am Ajo Mountain Drive und der Victoria Mine Trail (7 km return) beginnt am Zeltplatz.

Weitere Organ Pipe Cactus National Monument Infos:
http://www.nps.gov/orpi/
http://organpipecactus.areaparks.com/
http://www.desertusa.com/organ/du_org_main.html
http://www.americansouthwest.net/arizona/organ_pipe/national_monument.html
 

Weiter geht es nach Old Tucson