Parque Nacional del Teide

 

Ela auf dem Pico del TeideSo nun aber los auf die andere Seite des Berges. Wir müssen erst zurück zur Seilbahnstation und gehen dann in die andere Richtung. Der Weg ist deutlich breiter und leichter zu gehen. Er führt vorbei an hellen Felsstellen, bei denen man von unten zunächst glaubt es sei Schnee.

Pico del Teide

 

Hier merkt man „endlich auch das man auf einem Vulkan ist, es entströmt Schwefelwasserstoffdampf und riecht nach verfaulten Eiern. So nun wird es doch noch eng, es ist bereits 16:30 Uhr, wie gesagt die letzte Seilbahn fährt um 17:00 Uhr und übernachten wollten wir hier doch nicht. Der Blick von hier oben am Mirador La Fortaleza ist grandios, man kann die gesamte Caldera, mit Parador und Los Roques übersehen. Wirklich schön hier. So nun machen wir uns aber schnell auf den Rückweg, denn wir wollen ja wie gesagt auch noch runter. :-))

 

Wer guckt den da? Wir auf dem Pico del Teide


 

 

 

 

 

 

 

 

Seilbahn Pico del Teide

 

 

 

Caldera - Teide Nationalpark

 

 

Unten fahren wir weiter in Richtung Ostausgang und halten noch an zwei Aussichtspunkten. An dem ersten kann man noch einmal zurückschauen über die Caldera, die ist aber jetzt abends im Gegenlicht. Aber in die andere Richtung stehen viele Teide-Natternköpfe. Diese hier sind leider vertrocknet, aber im Frühjahr blühen sie herrlich rot.

 Parque Nacional Teide Parque Nacional Teide

 

 

 

 

 

 

 

 

Teide Nationalpark

 

 


Nach dem ich euch den „Schuh der Königin“ schon nach Utah verkaufen wollte, könnten wir uns jetzt im Pinacles National Park befinden, aber nein es ist immer noch Teneriffa.

 

 


So nun zurück zum Hotel. Wir fahren von 2200m zurück auf Meereshöhe. Dabei kommen wir noch an einigen Highlights vorbei. Zum Beispiel am Observatorium, Teneriffas Himmel ist besonders klar und eignet sicher deshalb besonders gut zur Sternenkunde. Außerdem durchfahren wir diese tolle Felsformation.

Observatorium - Teneriffa Parque Nacional Teide

 

 

 

 

 

 

 

 

Teide NP


 

Auf etwa 1500m treffen wir auf die schon von oben gesehene Wolkendecke. Die Temperatur sinkt schlagartig von 26°C auf 15,5°C. Nur 5 Minuten später sind wir durch die Wolken durch und unten scheint wieder die Sonne. Die Temperatur steigt sofort wieder auf 26°C und wir genießen die Abfahrt noch unten zur Autobahn, denn unterwegs bieten sich immer wieder solch Blicke.

 

 

 

TeneriffaTenerife

Wir fahren in die Stadt, die uns nicht reinlassen will...