Phi Phi Island

Phi Phi Island

Die Insel Phi Phi Don und Phi Phi Ley liegen 48 km südöstlich von Phuket.  Beste Reisezeit für die Phi Phi Islands sind die Monate November bis März. In der übrigen Zeit ist mit teilweise schweren Regenfällen zu rechnen. Denken Reiseexperten über die schönsten Inseln der Welt nach, liegt ihnen der Name Koh Phi Phi mit auf der Zunge. Denn die dramatisch wirkenden, grünbewachsenen Kalksteinformationen der Inseln bilden imposante Kulissen im tiefen türkisblauen Meer.

Phi Phi Ley

 

Phi Phi LeyPhi Phi Ley

 

 

 

 

 

 

 

 

Phi Phi DonWir steuern zuerst Koh Phi Phi Ley, die kleine unbewohnte Schwesterinsel von Phi Phi Don an. Mit den hohen aus dem Meer ragenden begrünten Kalksteinfelsen sieht die Insel Phi Phi Ley aus wie eine mächtige, uneinnehmbare Felsenburg. Absolut sehenswert ist die Maya Bay. Auf dem Foto links ist die Einfahrt in die Bucht zu sehen. Hier wurde der Film " The Beach", mit "Leonardo die Caprio" in der Hauptrolle gedreht, der die Inseln weltberühmt gemacht hat. Es ist der einzige Strand auf der Insel, der leider hoffnungslos überlaufen ist, da täglich zig Touristenboote anlegen.

Phi Phi Don

 


Wir versuchen es erst gar nicht, sondern machen uns auf dem Weg nach Phi Phi Don. Auf dem Weg zur Anlegestelle passieren wir die Westküste und sind schon jetzt begeistert.

Phi Phi Don

 

 

 


Die Phi Phi Don-Insel ist touristich voll erschlossen. Im so genannten Village, der Landzunge zwischen den beiden Buchten, reihen sich Restaurants, Massagesalons, Touristenbüros, Tauchbasen und Andenkenläden aneinander. Viele Anlagen liegen direkt an den schönen Sandstränden und vermitteln absolutes Südsee-Flair. Phi Phi Island

 

Über die Insel verbreitet findet der Tourist viele kleine Restaurants mit allerlei frischen Fisch und interessanten Thaigerichten auf der Speisekarte. Alles ist so angeordnet, dass die Schönheit der Insel dabei nicht verloren geht, auch wenn die Rucksacktouristen der ersten Stunde das natürlich ganz anders sehen.

Für uns ist Ko Phi Phi schier umwerfend.
Oder wie würdest du diese Blicke nennen?

 

 

Die bezaubernde Schönheit der Hauptinsel Phi Phi Don erblickt man am besten vom View-Point der Insel. Hinter dem Dörfchen führt ein etwas anstrengender, aber gut ausgebauter Pfad, über 300 Stufen, hinauf zum View-Point. Nach einem halbstündigen schweißtreibenden Fußmarsch, oben angekommen, findet man einen Stand mit kühlen Getränken und erfrischenden Obst vor.

Phi Phi Island View Point

 

Phi Phi Island View Point

 

Von oben erblickt man die beiden Buchten Ton Sai Bay und Lodalum Bay. Die Bungalowanlagen und andere touristischen Einrichtungen sind teilweise von Palmen verdeckt. Auf der gegenüberliegenden Seite dann wieder steil aufragende Felsen.
 

 

 

Dieser Blick ist einer der schönsten, die wir je genossen haben.

 

 

 

Nachdem wir den Blick ausreichend genossen haben, machen wir uns auf den Rückweg. Unten angekommen geniessen wir noch den Strand der Lodalum Bay.

Phi Phi Island-  Lodalum BayPhi Phi Island-  Lodalum Bay

 

 

 

 

 

 

 


Phi Phi Island hat auch dem Taucher viel zu bieten. Es gibt viele Tauchplätze für jede Ausbildungs- und Erfahrungsstufe. Das Spektrum ist breit gefächert und umfasst alles, vom Saumriff über Steilwände, Grotten, Tunnel und korallenbedeckten Felswänden bis zu submarinen Tafelbergen in der offenen See.Phi Phi Island-  Lodalum Bay

Stein- und Weichkorallen gibt es im Überfluss, und unter Wasser herrscht ein reges Leben. Man findet Schnecken, kleine Riffbewohner, Leopardenhaie, Seeschlangen, Mantas bis zum Walhai vor den Phi Phi Islands.Phi Phi Island-  Lodalum Bay

 

Auf der nächsten Seite gibt es noch ein Fazit des Thailand Urlaubs...