Sequoia National Park

Sequoia National Park

 

Sequoia National ParkSequoia National Park
Eines Vorweg: Wer meint den Sequoia und Kings Canyon an einen Tag abharken zu können, täuscht sich gewaltig. Die Parkfläche ist riesig und im Park gibt es keine Motels, also bietet sich Visalia an der Südeinfahrt und Fresno an der Nordeinfahrt als Übernachtungsort an. Die Zeit im Park ist beschränkt, denn allein die Anfahrt zieht sich ewig.
Hinter der Parkeinfahrt, auf 500 m Höhe, führt die #198 in endlos scheinenden Serpentinen auf das Hochplateau in etwa 2000 m Höhe, Wasserstellen in regelmäßigen Abständen weisen darauf hin, dass kochende Kühler hier keine Seltenheit sind. Endlich oben, passiert man die ersten mächtigen Sequoias kurz vor dem Giant Forest Village. Durch die sogenannten "Four Guardsmen", vier Sequoias in einigen Metern Abstand, passen gerade die dort getrennten Straßenspuren. So schön fährt man mit dem Auto nie wieder zwischen diesen Bäumen hindurch. Die Sequoias, auch Mammutbäume genannt, sind verwandt mit den von der Küstenstrecke bekannten Redwoods, wachsen aber nicht ganz so hoch. Ihr Durchmesser erreicht dafür bis zu 12 m am Boden.
Sequoias
Der Riesenmammutbaum tst nicht so groß wie der Redwood an der Küste Kaliforniens, wird aber älter und der Stammdurchmesser ist bei weitem gewaltiger. Er stellt ein Überbleibsel jener weitverbreiteten Baumart dar, die vor ca. 100 Mio Jahren in vielen Teilen der Erde anzutreffen war Er überlebte diverse erdgeschichtliche Veränderungen, wie Eiszeiten, und steht heute unter besonderem Schutz, da man ihn nur noch in der Sierra Nevada Kaliforniens findet.
Er wächst in Höhen zwischen 1.200 und 2 500 m entlang eines schmalen, ca. 400 km langen Streifens in der Sierra Nevada. War er um die Jahrhundertwende nahezu von der Ausrottung bedroht, scheint derzeit die Gefahr gebannt, denn ca. 90% der gesamten Sequoia-Bestände stehen unter staatlicher Obhut.
Sequoias erreichen ein Alter von über 3.000 Jahren, können über 1.200t schwer werden und erreichen Höhen bis zu 85 m. Der General Grant Tree hat dabei einen Basisdurchmesser von 12.3 m und selbst in 55 m Höhe beträgt der Durchmesser noch fast 4 m
Der General Sherman Tree gilt aufgrund seines Gewichtes von etwa 1260t als das größte Lebewesen auf Erden. Ein Grund für die hohe Lebenserwartung der Mammutbäume liegt in ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Feuer, Insektenbefall und Fäulnis. Selbst gefallene Sequoias verfallen auf Grund ihrer hoher Tannis Konzentration sehr langsam.

Moro RockDas erste "Muß" im Sequoia Park bei Anfahrt von Süden ist der Abstecher zum Moro Rock, am Giant Village rechts ab (ca. 2 mil). Der Aussichtsfelsen Moro Rock bietet einen spektakulären Blick über die Sierra Nevada. Für den steilen Aufstieg wird man reich belohnt.

Tunnel Log

 

 

 

 

 

Auf dem Rückweg Richtung Giant Village fahren wir noch durch den "Tunnel Log". Ein gefallener Sequoia.
Danach geht es wieder ins Giant Village.

 

General Sherman TreeSequoia National Park

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Giant Village Area liegt an der SR-198, einige mil südlich von Lodgepole, und umfaßt eine der größten Ansammlungen von Sequoia Trees im Park. Sie ist die touristisch am besten und am meisten erschlossene Gegend des Parks. Hier finden sich viele der gewaltigsten Sequoias, die allesamt schöne Namen tragen. Die Bäume werden durch leichte Wanderwege verschiedener Länge erschlossen. Soweit es der viele Schnee (Mitte Juni) zulässt, wandern wir zwischen den riesigen Bäumen hindurch. Es ist schon ein komisches Gefühl zu sehen wie klein man ist.
Ela im Sequoia

 

 

 

Bester Ausgangspunkt für eine beeindruckende Wanderung durch die Sequoias ist der General Sherman Tree, der gewaltigste aller Mammutbäume (World's Largest Living Thing). Sein Bodendurchmesser beträgt ca. 12 m, seine Höhe 83 m, sein Alter schätzt man auf etwa 2.500 Jahre. Sein jährliches zusätzliches Wachstum entspricht der Holzmenge eines "normalen" Baums von 20 m Höhe. Die Bäume die unten zu sehen sind und hier wie Streichhölzer wirken sind ausgewachsene Bäume. Wenn man sich das vor Augen hält kann man die Größe der Sequoias am besten begreifen.Sequoia National Park

 

 

Holger vor dem Sequoia Eingang

 

 

 

 

 

 

 

Weiter Sequoia National Park Infos:
http://www.nps.gov/seki/
http://www.visitsequoia.com/
http://www.sequoia.national-park.com/
 

Hier lag noch Schnee, jetzt wird es wärmer, um nicht zu sagen heiss....