Volterra


www.e-domizil.de

 

Blick auf die Toskana von VolterraVolterra
In Reiseführern heißt es oft, dass der Blick von dem 555 m hoch gelegenen Ort der spektakulärste sei, den die Toskana zu bieten hat. Wahrscheinlich steht das dort, weil schon der Schriftsteller D.H. Lawrence, der 1927 nach Volterra kam, diesen Blödsinn behauptete. Wir haben auf unserer Reise durch die Toskana mindestens 20 Aussichtpunkte gesehen, die uns besser gefallen haben. Aber ist ja wie immer subjektiv.


Volterra

 

 

 

Volterra

 

 

 

 

 

Volterra hat etwa 13000 Einwohner, die leben heute hauptsächlich von Landwirtschaft, Tourismus und der Verarbeitung des Alabasters, der rund um Volterra in zahlreichen Brüchen abgebaut wird.


Volterra - Palazzo dei Priori

 

 

Volterra hat sich das mittelalterliche Stadtbild mit antiken Ruinen und Resten der mediceischen Festungsanlage recht gut erhalten. Deshalb ist es ganz schön durch die Stadt zu bummeln, aber insgesamt hat uns Volterra sehr enttäuscht. Auf die Aussicht bin ich ja bereits eingegangen. Der Duomo Santa Maria Assunta an der Piazza San Giovanni, im frühen 12. Jahrhundert errichtet, hat uns nicht vom Hocker gehauen. Es gibt eigentlich nur zwei Spots die ich halbwegs empfehlen kann.

 

 

Palazzo dei Priori - VolterraIn erster Linie den Piazza dei Priori. Die in ungewöhnlich harmonischer Geschlossenheit erhaltene Piazza dei Priori hinter dem Dom (13. Jahrhundert) war seit dem 9. Jahrhundert Marktplatz und später politisches Zentrum des mittelalterlichen Volterra. Er ist der besterhaltenste mittelalterliche Platz Italiens. Der zinnengekrönte Palazzo dei Priori an der Westseite ist das älteste Rathaus der Toskana. Mit seinem festungsartigen Äußeren, die mit wenigen Fenstern geschmückte Fassade wird von Zinnen und einem Turm bekrönt, war er Vorbild für andere toskanische Rathäuser.


Palazzo dei Priori

 

 

Palazzo dei Priori

 

 

 

 

 

 

 

 

Voterra - Fortezza

Der Zweite nette Spot ist die Burg von Volterra, die Fortezza. Sie liegt am Viale dei Ponti. Die Burganlage gehört zu den schönsten der Toskana. Lorenzo de' Medici ließ sie nach 1472 um den Torre Vecchio aus dem 14. Jahrhundert anlegen. Leider wird sie seit langem als Gefängnis genutzt, was den Gesamteindruck doch deutlich schmälert.

 


Ich denke man hört es schon raus, Volterra hält aus unserer sich nicht das was wir uns versprochen haben.

Auf geht es den Papst besuchen.....