Yellowstone National Park

Yellowstone National Park

 

Yellowstone National Park

Der Yellowstone Park besitzt mit rund 10.000 km² auf einem Hochplateau (durchweg über 2.000 m Höhe) angesiedelter Fläche eine enorme Ausdehnung. Geysire und heiße Quellen sind die Hauptanziehungspunkte dieses ältesten (1872!) und neben dem Grand Canyon bekanntesten amerikanischen Nationalparks.
Yellowstone erscheint den Geologen wie ein rauchendes Gewehr, das uns daran erinnert, wie gewalttätig die Erde sein kann. Ein Ereignis überschattet alle anderen: Vor etwa 600 000 Jahren explodierte eine ganze Landschaft in der Mitte des heutigen Parks. Binnen Minuten war das Land verwüstet. Ströme rasch fließender Asche bedeckten Tausende Quadratkilometer. In der Mitte blieb nur eine schwelende Caldera übrig, ein zusammengebrochener Krater von 45 x 75 Kilometer Grundfläche. Mindestens zwei Umwälzungen dieser Art waren bereits vorausgegangen. Heute lassen zahllose kochendheiße Quellen, Fumarolen und Geysire ahnen, dass durchaus noch weitere Eruptionen folgen können.
1988 wüteten von Ende Juli bis in den späten September überaus verheerende Waldbrände. Nachdem man die zunächst begrenzten Feuer - als natürlich und im Rahmen, des ökologischen Systems notwendig - nicht bekämpft hatte, gerieten sie aufgrund extremer Trockenheit außer Kontrolle. Das Ergebnis waren zwar immense vom Feuer betroffene Areale, die fast 50% der Parkfläche ausmachten, aber vollständig verbrannte nur ein relativ geringer Prozentsatz des Waldlandes. Der Erholungsprozeß hat voll eingesetzt und die Folgen des Brandes stellenweise bereits überdeckt.

Yellowstones TierweltYellowstones Tierwelt

 

 

 

 

 

 

 

Eines der größten Highlights im Park sind die Tiere!

Bisions, Rehe, Hirsche, Erdhörnchen... sind keine Seltenheit. Um einen Bären oder Elch zu sehen braucht man ein wenig Glück.

Yellowstones TierweltYellowstones Tierwelt

 

 

 

 

 

 

 

Wie aus der Karte ersichtlich, liegen die Mehrzahl der Geysirfelder und der berühmte Grand Canyon of the Yellowstone River entlang eines an eine 8 erinnernden Rundkurses. Die reine Straßendistanz dieser Strecke beträgt etwa 140 mi. Bei rascher Besichtigung nur der wichtigsten Attraktionen benötigt man dafür mindestens zwei Tage. Damit meine ich zwei volle Tage im Park. Also Anfahrt und Abreise nicht mitgezählt. Wir haben den Park zweimal besucht. 1998 haben wir genau die angesprochenen zwei Tage im Park verbracht. Am ersten Tag haben wir uns die Südschleife und am zweiten Tag die Nordschleife angesehen. Genauso habe ich den Yellowstone Nationalpark auch hier unterteilt. Jetzt aber los, auf in den Park.

 

Südschleife mit Fountain Paint Pot, Midway Basin, Upper Geyser Basin und West Thump Geyser Basin

Nordschleife mit Noris Geyser Basin, Mammoth Hot Springs, Tower Falls und dem Grand Canyon of the Yellowstone

 

So sieht es im Park aus wenn es ein “besonderes” Tier zu sehen gibt...

... hier gibt es was zu sehen...Elch im Yellowstone

 

 

 

 

 

 

 

...in diesem Fall war es ein Elch

Weitere Yellowstone National Park Infos:
http://www.nps.gov/yell/
http://www.nps.gov/yell/home.htm
http://www.yellowstone-natl-park.com/
Volkers Yellowstone Erlebnisse:
http://www.lalasreisen.de/sf_03_yellowstone.htm