Celebrity Equinox

05 03 Karibik

 

Celebrity EquinoxNach einer Woche Florida geben wir unseren Mietwagen am Flughafen in Fort Lauderdale ab und fahren mit einem Cruise Port Alamo Shuttle direkt zur Celebrity Equinox. Die Celebrity Equinox ist das zweite Schiff der neuen Solstice-Klasse von Celebrity Cruises. Celebrity Cruises behauptet von sich Premium-Kreuzfahrten mit höchstem Anspruch an Qualität und Service zu bieten.
Celebrity Cruises steuert derzeit weltweit über 175 Ziele an, um diese Anzahl an Zielen noch zu erhöhen, baut Celebrity insgesamt fünf Schiffe der Solstice-Klasse. Das erste in Dienst gestellte Schiff war 2008 die Celebrity Solstice. 2009 kam dann die Celebrity Equinox hinzu. Die Flotte von Celebrity Cruises gehört zu den jüngsten und innovativsten der großen Reedereien und wird diese Position durch die fünf neuen Schiffe weiter ausbauen.
Treppenhaus - Celebrity Equinox

 

Bereits die Einschiffung verläuft völlig anders als bei AIDA Cruises. Während bei AIDA alles sehr locker, an manchen Häfen auch in provisorischen Zelten, vor sich geht, verläuft die Einschiffung bei Celebrity Cruises doch etwas eleganter ab. Das Hafenterminal ist komplett klimatisiert. Nach der üblichen Prozedur: Sicherheitsüberprüfung, Übergabe der Kabinenkarten, Abgabe der Koffer, Einweisung… gehen wir, über eine überdachte und klimatisierte Gangway an Bord der Celebrity Equinox. Die Celebrity Equinox ist mit 317,20 m noch einmal 55m Länger als die AIDAdiva, was man ihr, aber durch ihre Form irgendwie gar nicht ansieht. Aber irgendwo müssen die 2850 Passagiere ja hin. Auch hier sind es im Vergleich zur AIDAdiva immerhin 800 Passagiere mehr.
An Bord werden wir mit einem Glas Sekt empfangen. Na wenn das keine nette Begrüßung ist.
Nach Betreten der Equinox fällt uns der Unterschied zur AIDA sofort ins Auge. Die Ausstattung ist gediegener und nicht so farbenfroh. Alles etwas seriöser. :-)) Dunkle, ruhige Farben, schweres Holz, alles sehr edel, aber nicht protzig.

 


Unsere Balkonkabine auf der Celebrity EquinoxWir sind sehr gespannt wie uns die Kabine gefallen wird, denn wir haben zum ersten Mal eine Kabine am Heck eines Schiffes gebucht. Also schauen wir doch mal rein in die gute Stube, in der wir die nächsten zehn Tage übernachten werden.

Unsere Balkonkabine auf der Celebrity Equinox

 

 

 

 

 

Die Kabine ist mit 18 qm etwas größer als die Außenkabinen auf vergleichbaren AIDA Schiffen und hat einen 5 qm großen Balkon. Bei der AIDAdiva haben wir uns noch gegen eine Balkonkabine entschieden, weil der Preisunterschied zu hoch war.

 

Unser Bad auf der Celebrity EquinoxBlick von Bett auf Meer - sehr genial!

 

Hier war der Preisunterschied gering, außerdem dachten wir uns in der Karibik kann man auch abends noch mal auf den Balkon sitzen und somit nutzt man ihn mehr. Um es vorweg zu nehmen, die Entscheidung war goldrichtig. Optisch und qualitativ ist die Kabine sehr ansprechend eingerichtet. Irgendwie kommt uns die Kabine vertraut vor. Sowohl optisch, als auch funktionell erinnert hier doch vieles an die AIDAdiva. Aber klar, die Schiffe sind beide nach neuesten Erkenntnissen entwickelt, da kommen die Konstrukteure halt auf ähnliche Ideen. Farblich dominieren Pastelltöne und man findet alles wie gewohnt wieder.

 

iTV - Celebrity Equinox - genau wie auf den AIDA Schiffen

 

Auch das bereits auf der AIDAdiva kennengelernte iTV ist vorhanden. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Fernsehen und PC. Die Bedienung ist einfach und die Menüs sehr übersichtlich. Neben fernsehen kann man Radio hören, Wetterbericht und Nachrichten abfragen, die aktuelle Position auf eine Karte ansehen, Ausflüge buchen, den Stand des Bordkontos abfragen. Alle Kosten sind sofort auf dem Bordkonto zu sehen. Die Flasche Wein im Restaurant ist noch nicht leer, da taucht sie bereits auf dem Bordkonto auf.

 


Frühstück auf unserer Kabine der Celebrity Cruises Equinox

 

Alle Kabinen bieten auch einen Wifi Internetzugang. Nicht übel, wer einen Laptop dabei hat, kann sich im Internet-Cafe registrieren lassen und dann entweder nach Einwahl im Minutentarif bezahlen oder eine Internet Paket kaufen. Beides zu recht gesalzenen Preisen. Ich entscheide mich gegen die Pakete, denn ich schaue nur ab und zu mal ins Internet und zahl dann lieber pro Einwahl. Bei guten Hotels ist kostenloses Internet inzwischen ja fast Standard, deshalb bin ich der Meinung bei den Kreuzfahrtgesellschaften sollte da auch mal ein umdenken stattfinden. Aber ich schweife ab…. 

 


Sonnenuntergang von unserer Kabine der Unsere Balkonkabine auf der Celebrity EquinoxDas Bad auf der Equinox ist etwas größer als auf den AIDA Schiffen. Man kann sich etwas besser bewegen, wobei der Raum auf den AIDA Schiffen auch ausreicht. Was gegenüber der AIDA noch einmal deutlich herauszuheben ist, ist der Zimmerservice. Nicht das er auf der AIDA zu wünschen übrig lässt, aber hier auf der Celebrity Equinox wird einem vom Steward wirklich jeder Wunsch von den Lippen abgelesen. Wenn man nachts mal auf Toilette geht, muss man befürchten, dass der Steward bis man zurück kommt das Bett gemacht hat. :-)) Aber im Ernst, man sieht die Kabinenstewards kaum, aber sobald man irgendetwas dreckig gemacht hat wird sofort überall hinterher geputzt. Sobald man zurück kommt ist die Kabine garantiert wieder sauber. Abends wird einem das Bett aufgeschlagen und auf dem Kopfkissen liegt ein Betthupferl. Alles aber in keinster Weise aufdringlich, sondern angenehm. Da wird dann doch der Unterschied zwischen 4* AIDA und 5* Celebrity deutlich. Nicht das ich das brauche, aber man nimmt es mit.
Man kann sich das Frühstück auch kostenlos auf die Kabine bringen lassen. Diesen Service haben wir auch einmal genutzt. Über das iTV kann man die Speisen aussuchen und die Uhrzeit bestimmen. Wir haben das am vorletzten Seetag gemacht. Das war wirklich schön. Wir haben es uns auf unserem Balkon bequem gemacht und mit Blick aufs Meer gefrühstückt. Was will man mehr?
Blick aufs Meer ist ein gutes Stichwort. Alleine für die täglichen Sonnenuntergänge, die wir auf dem eigenen Balkon genießen konnten, hat sich der Mehrpreis für den Balkon bereits gelohnt. Sonnenuntergänge auf dem Meer sind und bleiben für uns einfach etwas Besonderes. ODER? :-)

Sonnenuntergang auf dem Meer - Kreuzfahrt


So nun ab zum Essen

 

Die Celebrity Equinox hat insgesamt 1.426 Passagierkabinen davon nur 140 Innen- und 1.286 Außenkabinen. 85% aller Kabinen verfügen über einen Balkon. Ich finde das sind erstaunliche Zahlen, vor allem das 85% aller Kabinen einen Balkon haben finde ich schon imposant. Die beiden "Penthouse"-Suiten bieten auf einer Fläche von 110 Quadratmetern unter anderem einen getrennten Wohn- und Essbereich, ein Schlafzimmer und ein luxuriös ausgestattetes Bad. Die übrigen 64 Suiten haben Wohnflächen zwischen 23 und 54 Quadratmetern. Außerdem gibt es noch 130 "AquaClass"-Balkonkabinen. Eine interessante Alternative, denn die Kabinen bieten direkten Zugang zu Wellnesseinrichtungen und verfügen mit dem „Blu“ über ein eigenes Restaurant, zu dem ausschließlich Gäste der AquaClass-Kabinen Zugang haben. Allerdings hat uns der Preisunterschied und die Tour an sich davon abgehalten die AquaClass zu buchen. Die Sauna nutzen wir bei täglich mehr als 30°C nicht, bei einer Tour auf der es tagsüber oder abends kalt ist, da kann ich mir eine AquaClass-Kabine gut vorstellen, aber nicht in der Karibik. Treppenhaus der Celebrity Equinox

 

 

So nachdem ihr die Kabine nun kennt, wollen wir uns mal auf dem Weg durch das Schiff machen. Ein erster Blickfang war, bereits beim Betreten der Equinox, dass offene Treppenhaus. Im Vordergrund fahren gläserne Fahrstühle, die Bibliothek, der Kartenraum und das Online-Cafe sind jeweils offen, so dass man freien Blick quer durch das Treppenhaus hat. In der Mitte steht als Blickfang ein überdimensionaler Benjamini. Über dieses Treppenhaus gelangen wir auch zur Rezeption, den Ausflugsschalter und zur Passport Bar auf Deck 4. Hier befindet sich auch das Grand Foyer, wo abends auch mal Musiker auftreten. Eine sehr edel wirkende Treppe.

Sowohl an der Rezeption, als auch am Ausflugsschalter waren sogar deutschsprachige Angestellte. Wobei es maximal 70-80 Deutsche an Bord gab und mit Sicherheit 90% der Gäste ausschließlich englischsprachig waren. Natürlich waren viele US-Amerikaner, aber Celebrity Equinoxauch Kanadier und auch einige Briten an Bord. Trotzdem bemühte sich die deutsch sprechende Hostess sogar Ausflüge in deutscher Sprache zu organisieren. Pro Insel wurde ein Ausflug heraus gesucht und von einem deutsch sprechenden Crewmitglied begleitet. Nettes Angebot, aber erstens tut das nicht unbedingt Not, denn so weit reicht unser Englisch eigentlich schon und außerdem wurden genau die Ausflüge in Deutsch angeboten, die uns überhaupt nicht interessierten. Übrigens gab es an der Rezeption auch die Nachrichten aus aller Welt in Deutsch. Die Bordzeitung mit allen Aktivitäten an Bord lag in Deutsch jeden Abend in unserer Kabine.

Weiter durch das Schiff...