Red Beach - Santorini

 

Kirche Agios Nikolaos Mavrorachidi  am Red Beach - SantoriniDer Red Beach bietet nach der Caldera sicher die spektakulärste Szenerie auf Santorini. Die dunkelroten Vulkanfelsen empfangen uns schon am Ende der Zufahrtstraße, die am Parkplatz der Ausgrabungsstätte Akrotiri beginnt. Die Straße endet an der Kirche Agios Nikolaos Mavrorachidi wo sich auch der Parkplatz für den Red Beach befindet. Hier bietet sich gleich der erste spektakuläre Blick. Die weiße Kirche und der dunkelrote Lavastein. Wir sind kurz nach 11:00 Uhr am Parkplatz und haben Glück das gerade ein Platz frei wird. Hier ist es eigentlich immer voll. Grundsätzlich ist es gut früh hier zu sein, aber wer will das schon, man hat ja schließlich Urlaub. :-)

Ela und Holger am Red Beach - Santorini

 

Wer nicht mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist, hat die Möglichkeit mit dem Bus von Thira zur Ausgrabungsstätte Akrotiri zu fahren und von dort aus entweder zu Fuß die Stichstraße zum Red Beach entlang zu gehen oder mit dem Boot vom Akrotiri Strand zum Red Beach zu fahren. Die kleinen Kaikis pendeln vom Akrotiri Strand über den Red Beach zum White Beach. Je nach Jahreszeit in unterschiedlicher Frequenz. Der White Beach ist nur per Boot zu erreichen.
Wir stellen unser Auto ab und kommen an einem kleinen Imbiss unterhalb der Kirche Agios Nikolaos Mavrorachidi vorbei. Die Preise sind erstaunlich zivil. Der Pfad ist nicht zu übersehen und schlängelt sich leicht bergauf um ein kleines Kap herum. Oben angekommen fällt der Blick bereits von einem ungesichertem Plateau auf den Red Beach und die dazugehörige Bucht.

Red Beach - Santorini


Der Blick von hier oben auf die dunkelrote Lavawand und dem tiefblauem Wasser davor ist spektakulär, aber damit geben wir uns natürlich nicht zufrieden. Wir machen uns auf den Weg hinunter zum Red Beach. Wir hatten im Vorfeld gehört, dass der Strand immer voll ist und hatten auch solch Fotos gesehen. Um so erstaunter sind wir als wir von Weitem sehen das niemand am Strand liegt. Wie kann das sein?

Red Beach - Santorini

 

Red Beach - Santorini


Red Beach - SantoriniAls wir dichter kommen wissen wir warum. Der Strand sieht zurzeit nur von Weitem schön aus. Überall liegt Müll herum und auch einige Felselemente sind herunter gebrochen. Wie wir später hören war der Strand eine ganze Weile gesperrt, da sich große Felsstücke gelöst hatten und auf den Strand gestürzt waren. Wir gehen noch ein Stück weiter, vorbei an den roten Felsen und kommen zu den weißen Felsen im Hintergrund. Hier befinden sich zwei verschlossene Snackbars. Die haben wohl nach der Schließung des Strands noch nicht wieder geöffnet.
Wir machen uns auf dem Rückweg und schauen nochmal von oben auf den Strand.

Mesa Picadi Beach - SantoriniDie Beurteilung der Strände von Santorini fällt mir leicht. Santorini ist für mich keine Badeinsel. Das Highlight  von Santorini ist sicher keiner der erwähnten Strände. Das Highlight ist natürlich ganz eindeutig die Caldera. Wir würden nie zum Baden nach Santorini reisen, aber wenn man auf Santorini ist, um die traumhafte Landschaft zu genießen, kann man durchaus den einen oder anderen Tag am Strand verbringen. Ich persönlich würde Vlychada Beach oder Baxedes Beach bevorzugen. Wer gerne die komplette Tourikarte ausspielt, dem empfehle ich Perissa oder Kamari.

Wie es dort aussieht, könnt ihr hier sehen…